Soul of Africa Museum


Beschreibung

Das Soul of Africa Museum (SOA), im Essener Südviertel unweit des Folkwangmuseum gelegen, ist ein im Jahr 2000 eröffnetes, privat geführtes Museum afrikanischer Kunst.

Der Fokus liegt auf dem Thema Voodoo, Heilung und Ahnenkult in Westafrika. Inhaber und Kurator ist der Ethnologe, Fotojournalist und Filmemacher Henning Christoph. Im Rahmen der "Kulturhauptstadt 2010" wurde das SOA-Museum in das kulturelle Marketing-Konzept der Stadt Essen integriert.[1] Unter den Ausstellungsstücken ist unter anderem eine Gruppe von Kostümen, die im Ahnenkult der Yoruba von den Egungun, also den Maskentänzern, getragen werden, und die Vorfahren symbolisieren. Ferner ist ein originaler Asen-Altar der Fon für ihre Toten zu sehen, sowie "Bocios", das sind geschnitzte, mit einem Zauber behaftete Figuren.


Textrechte: © Wikipedia, de.wikipedia.org

Kontakt

Rüttenscheider Straße 36
Essen-Mitte, Essen 45128

Route berechnen

Ist dies Ihr Eintrag?

Fax: +49 201 781128

Homepage besuchen

Erste Bewertung abgeben!


Kontakt

+49 201 787640


Markieren
Lesezeichen setzen